wp158f9ed6.png
wp1e171c21_0f.jpg
wp7b69536f.png
Runde 9: Zittern zum 4,5 zu 3,5 Sieg gegen Neustadt

In der letzten Runde der Saison ging es gegen den im Mittelfeld platzierten SV Neustadt/ Altenstadt an den Start. Der Gegner gab Erbendorf einen Punkt vor, indem er nur zu siebt antrat. Schnell folgte auch das 2:0 für Erbendorf, durch einen überzeugenden Blitzsieg von Joachim Mihl an Brett 2.  Danach ging es etwas zögerlicher weiter. An mehreren Brettern  kam es zu einem regen Auf und Ab der Partieverläufe. Stefan Schramm erzielte ein Remis,  Franz Weiß musste sich geschlagen geben. So stand es 2,5 zu 1,5 und der Ausgang der übrigen Partien war keineswegs klar. Nach einem spannenden Show-Down stand schließlich das Endergebnis fest: Remis von Mattias Schiml und Christian Andretzky und ein Sieg von Wolfgang Hoffmann an Brett 1 sicherten den knappen 4,5 zu 3,5- Sieg und die Meisterschaft!

 

Souveräner Sieg gegen Cham in der zweiten Runde - 6,5 : 1,5
Runde 4: 3,5 : 4,5 Verlust gegen SC Sulzbach-Rosenberg

Der Schachclub Sulzbach-Rosenberg war zu Gast in Erbendorf. Im Vorfeld galt die Favoritenrolle gegenüber dem SC Erbendorf als offen , Im Landgasthof Wäldern gestaltete sich dann auch der Wettkampf als spannendes Hin und Her.

Zu Siegen kamen Wolfgang Hoffmann, Christan Andretzky und Frank Gelbert, Peter Neumann steuerte ein Remin bei. Letztendlich stand eine 3.5:4,5-Niederlage auf dem Spielbericht, Trotzdem hält sich der SC Erbendorf aber mit 6:2 Punkten in der Spitzengruppe der Tabelle. (njn)

 

 

7:1 gegen Weiden in der dritten Runde!

Unerwartet und unerwartet deutlich gelang dem SC Erbendorf auch in der dritten Runde ein Sieg: diesmal gegen den SK Weiden 07 II.  Lediglich Michael Weiß an Brett 4 und Mattias Schiml an Brett 7 gewährten dem Gegner ein Remis, alle anderen Bretter gewannen.

Somit führt der SC Erbendorf die Tabelle der Kreisliga I Nord nun an, als einziger ungeschlagen.

Ein Blick lohnt sich auch auf die aktuelle Bestenliste der Liga, in der die Erbendorfer ganz vorne dabei sind.

 

 

Runde 6: 7 : 1 Sieg gegen Haselmühl II

Beim zweiten Auswärtsspiel in Folge setzte sich Erbendorf wieder sehr deutlich gegen seinen Gegner, die zweite Mannschaft des SC Haselmühl durch. Die Gegner traten zwar nur zu siebt a, aber auch ohne diesen Punkt Vorsprung wäre es für die Erbendorfer ein Leichtes gewesen, die Runde für sich zu entscheiden. Fast alle Erbendorfer gewannen  ihre Partien, nur an Brett 6 konnten die Gegner einen Punkt verzeichnen.

So steht Erbendorf immer noch an der Tabellenspitze, Mannschaftspunkt-gleich mit dem SC Sulzbach-Rosenberg, jedoch mit 5,5 Brettpunkten Vorsprung.

 

 

 

Runde 5: Erbendorf tritt in Oberviechtach an und gewinnt 6,5 zu 1,5

Wieder eine Runde, in der sich kein einziger der Erbendorfer Spieler geschlagen geben musste! Mit 5 Siegen und 3 Remis setzte sich der SC Erbendorf deutlich gegen den TSV Oberviechtach II durch. Nach dieser Runde sind somit unser Brett 1-Spieler, Wolfgang Hoffmann auf Platz 1 der Bestenliste der Liga (4,5 Punkte aus 5 Runden) und der SC Erbendorf auf Platz 1 der Tabelle angelangt!

Weiter gewannen Jo Mihl, Markus Frischholz, Christian Andretzky und Franz Weiß. Es remisierten Michael Weiß, Stefan Schramm und Mattias Schiml.

 

 

 

Runde 7: knapper Sieg gegen Siemens Amberg II

In der siebten Runde der Saison trat Erbendorf zuhause gegen die zweite Mannschaft von Siemens Amberg an. Obwohl die Gegner nur zu sechst antraten, war der Wettkampf keinesfalls ein Spaziergang für die Erbendorfer.  Durch Siege der routinierten Punktemacher Franz Weiß und Markus Frischholz, beide in der Bestenliste der Liga ganz vorne, und durch Remis von Stefan Schramm und Wolfgang Hoffmann (zweiter der Bestenliste!) gelang dann doch der knappe 5:3-Sieg. Somit bleibt Erbendorf Tabellenerster.

 

 

 

Runde 8: 5,5-Sieg gegen  SK Schwandorf II

In der achten Runde der Saison trat Erbendorf bei strahlendem Frühlingswetter gegen Schwandorf an. Erbendorf musste diesmal auf seine Nummer 1, Wolfgang Hoffmann und auf Michael Weiß als weiteren Stammspieler verzichten. Trotzdem setzte sich der SC Erbendorf deutlich mit 5,5 zu 2,5 Punkten durch. Es gewannen Markus Frischholz,  Christian Andretzky, Franz Weiß, Schramm Stefan und Joshua Holzer. Ein Remis konnte Jo Mihl an Brett 1 einfahren.