wp158f9ed6.png
wp1e171c21_0f.jpg
wp7b69536f.png
wp21859c93_0f.jpg
wpa9d1126d.png
wp00a6ec8e_0f.jpg
wpd61da11f_0f.jpg
wpef20c040_0f.jpg
wp389a23e0_0f.jpg
wp824b04b5_0f.jpg
wp59dba341.png
wp8968bf6a_0f.jpg
wp22966289_0f.jpg
wp1301c7f1_0f.jpg
wp65abd207.png
wp970924b1_0f.jpg
Runde 1
3,5 zu 4,5  
gegen
Haselmühl
verloren
wp9441eb27.png
Bezirksliga Nord
Saison 10/11
wp41ac263d.png
wp78f66cda.png
wpff3fa926.png
wp82f34c6a.png
wpa4ce9241.png
wpdad10d4c.png
wpe1a56a45.png
wpa8a352c6_0f.jpg
wpebce127b.png

Geschwächt durch den Ausfall unseres Bretts 2 traten wir mit einem deutlichen DWZ-Nachteil (1761:1500) gegen Schwarzenfeld an. Während die Partien zu Beginn noch ausgeglichen verliefen - Michael Weiß an Brett 3 und Veronika Mihl an Brett 2 erreichten früh ein Remis, kamen wir mit der Zeit zusehends ins Hintertreffen. Schließlich gelang Peter Neumann an Brett 7 noch  ein Remis, alle anderen Punkte gingen an den Gegner.

wp51519a5f.png
wp5533b116.gif
wpd63b21b2.png
Link zu den Partien der
aktuellen Saison
(alle Runden) und
der beiden Vorsaisons
wpff1e3aef_0f.jpg

Bei herrlichem Sonnenschein stand am 14.11. ein Heimspiel gegen den Nachbarverein Windischeschenbach auf dem Programm. Nach relativ schnellen Remis’ an Brett 7, 4 und 5 verliefen auch die übrigen Partien lange ausgeglichen. Schließlich gelangten aber Wolfgang Hoffmann an Brett 1 und Christian Andretzky an Brett 6 immer mehr in Nachteil. Diese beiden Partien gingen auch später verloren. An Brett 2 und 3 konnten Remis erzielt werden, Brett 8 konnte die eigentliche Remisstellung nicht halten und endete ebenso im Verlust für Erbendorf.

wp69229a26_0f.jpg

Die Runde 4 gegen Nittenau brachte leider wieder einen klaren Verlust ein. Relativ schnell gewannen die Gegner an drei Brettern die Partien. Von den übrigen 5 Partien ging noch eine verloren, die übrigen endeten Remis.

wp04828fb3_0f.jpg
wp742d543d_0f.jpg
Runde 1
3,5 zu 4,5  
gegen
Haselmühl
verloren

Die Runde 1 der Saison fand verspätet als viertes Spiel kurz vor Weihnachten statt. Leider mussten wir uns dem Gegner Haselmühl mit 3,5 zu 4,5 Punkten knapp geschlagen geben. Immerhin ein Erfolg: das erste Mal, das einer unserer Spieler eine Partie gewann in dieser Saison! Dies war Whitey an Brett 6. Es remisierten Jo Mihl, Dr. Meißner und Michael Weiß. Einen kampflosen Punkt erzielten wir an Brett 8.

Endlich! Der erste Mannschaftspunkt der Saison!

Im Auswärtsspiel in Koetzting gingen wir schon nach einer knappen Stunde durch einen Sieg von Wolfgang Hoffmann an Brett 1 in Führung. Auch an Brett 3 konnte Veronika Mihl schnell einen Bauern in Vorsprung gehen. Als nächstes gingen jedoch die Partien an Brett 6 und  7 zugunsten der Gegner aus, Veronika Mihl verspielte ihren Vorteil wieder und erreichte nur ein Remis. Nach einer langen recht ausgeglichenen Phase gewann Franz Weiß seine Partie, Brett 8 musste sich dagegen geschlagen geben. Die beiden noch laufenden Partien an Brett 2 und 4 sahen zu diesem Zeipunkt nach einem Gewinn an Bret 2 und einem Remis an Brett 4 aus. Es kam dann andersherum: Jo Mihl remisierte, Markus Frischholz konnte seine Partie in einen Sieg für sich entscheiden.

Nach diesem 4:4 sind wir nun immer noch Vorletzter der Liga.

Gegen Oberviechtach konnten wir uns in der 6.Runde der Saison nicht durchsetzen. Es remisierten Wolfgang Hoffmann, Christian Andretzky und Peter Neumann, die übrigen Partien gingen verloren.

wp96bbeb41_0f.jpg

Nach einem Verlust von 1,5 zu 6,5 gegen Luhe-Wildenau in der 7. Runde sind wir nun am Tabellenende angelangt.

Da gilt es schon mal Vorbereitungen für die Abstiegsparty zu treffen (-;

wp461edb26_0f.jpg

Knapp daneben ist auch vorbei: mit etwas mehr Glück wäre gegen Roding wohl auch ein Unentschieden oder Sieg drin gewesen. Aber das Glück ist diese Saison nicht auf unserer Seite.

Siege erzielten Markus Frischholz und Christian Andretzky, Remis erreichten Jo Mihl, Michael Weiß und Peter Neumann.

wp9c82451d_0f.jpg

In der letzten Runde traten wir gegen den Tabellen-Zweiten Hirschau an. Der deutliche Unterschied in der Tabellen-Platzierung war jedoch im Spielverlauf  nicht wirklich erkennbar. Wolfgang Hoffmann und Christian Andretzky kamen relativ früh in überlegene Stellungen. Die übrigen Partien waren lange ausgeglichen. Schließlich wandelte Wolfgang Hoffmann seinen Vorteil in einen Sieg um, ebenso gewann Franz Weiß. Michael Weiß und Stefan Schramm remisierten. Die Partie von Christian Andretzky kippte leider zugunsten des Gegners, ebenso gingen Brett 2, 6 und Brett 8 (kampflos) an den Gegner. Somit ging die letzte Runde 3:5 verloren und der Abstieg ist besiegelt.

Nach vielen Jahren in der Bezirksliga Nord heißt es für den Schachclub in der nächsten Saison  in der Kreisliga I Nord antreten. In der Saison 2010/11 konnte nur ein Mannschaftspunkt erzielt werden. Drei Runden gingen nur knapp an die Gegner, doch um hier noch einmal ein Remis oder einen Mannschaftssieg zu erzielen, fehlte oft das nötige Quentchen Glück.

Erfolgreichster Stammspieler der Saison war Franz Weiß, der nur einen Einsatz ausließ und 4,5 Punkte aus 8 Runden erzielte. Markus Frischholz hatte sogar eine Erfolgsquote von 100 %, kam allerdings nur in 2 Runden zum Einsatz.

Positiv hervorzuheben ist die hohe Zuverlässigkeit der Stammmannschaft ( 8 Spieler mit 7 und mehr Einsätzen aus 9 Runden) und die gute Laune, die sich trotz der oft wenig erfreulichen Spielergebnisse nicht vertreiben ließ.

Saison 2010/2011 endet mit Abstieg