wp158f9ed6.png
wp1e171c21_0f.jpg
wp7b69536f.png
wpea9fb8a3.png

2011: Wieder gewinnt Jo Mihl Eigner-Gedächtnisturnier

Am 14. Januar fand das Horst-Eigner-Gedächtnisturnier statt. 8 Teilnehmer starteten in das 5-rundige Turnier nach Schweizer System. Mit Punkten gewann Jo Mihl das Turnier, gefolgt von Wolfgang Hoffmann mit Punkten. Dritter warFranz Weiß.

Hier die komlette Rangliste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 08.01. wurde das alljährliche Eigner-Gedächtnisturnier in 5 Runden Schweizer System ausgespielt, als Schnellschach-Turnier mit 15 Minuten Bedenkzeit.

Trotz widriger Wetterbedingungen (Schneesturm!) fanden sich 10 Teilnehmer zu dem Turnier ein. Es siegte ungeschlagen mit 5 Punkten Jo Mihl, gefolgt von Wolfgang Hoffmann mit 4 Punkten.  Platz 3 nahm der erst seit kurzem wieder aktive Christian Andretzky ein, gefolgt von Franz Weiß.

wp5533b116.gif
wp203d68f2.png
Rangliste
wp9de7338c.gif
wp1a274f0e.png
wp076f5295.png
wp9c1f8d2e.png
wpbc2eafaa.png
wpaedce9dd.png
wp89182b4a.png
wpc81fb7bd.png
wp9148ea2e.gif
wp99f3d7d9.png
wpe575b9bc.png
wpf5736415.png
wp61efdc11.png
wpe0e468a2.png
wp5a6cba73.png
wp13723a50.png

Jo Mihl Sieger beim Eigner-Gedächtnisturnier 2010

Am 08.01. wurde das alljährliche Eigner-Gedächtnisturnier in 5 Runden Schweizer System ausgespielt, als Schnellschach-Turnier mit 15 Minuten Bedenkzeit.

Trotz widriger Wetterbedingungen (Schneesturm!) fanden sich 10 Teilnehmer zu dem Turnier ein. Es siegte ungeschlagen mit 5 Punkten Jo Mihl, gefolgt von Wolfgang Hoffmann mit 4 Punkten.  Platz 3 nahm der erst seit kurzem wieder aktive Christian Andretzky ein, gefolgt von Franz Weiß.

Unser Vorsitzender, Wolfgang Hofmann beteiligte sich an der Offenen Stadtmeisterschaft des Schachclubs Mitterteich. Das Turnier wurde jeweils dienstags abends zwischen dem  15. Juni und dem 9. November 2010 unter den 11 Teilnehmern ausgetragen. Äußerst souverän gewann Wolfgang Hoffmann alle 10 Partien und ist somit Stadtmeister Miterteich 2010. Den zweiten Platz im Turnier belegte ebenfalls ein Auswärtiger, Manfred Oppel aus Tirschenreuth.

wpf0cb4b64.png
wpa6ca0f49.png

2012: Jo Mihl beim Horst-Eigner-Gedächtniscup erfolgreich - Alte Hasen und Nachwuchs am Brett

Erbendorf. (njn) Beim traditionellen Horst-Eigner-Gedächtnisturnier des Schachclubs errang Joachim Mihl den ersten Platz. Vorsitzender Wolfgang Hoffmann zeigte sich vom mangelnden Besuch etwas enttäuscht.

Seit über zehn Jahren führt der Schachclub zur Erinnerung an den verstorbenen Schachsieler Horst Eigner, der den Verein ausbaute und bis in die höchsten Ligen führte, das gleichnamige Turnier durch. Im Vereinslokal Café Kohr traten in diesem Jahr die alten Hasen genauso an wie der aufstrebene Nachwuchs.  

Vorsitzender Hoffmann freute sich, an diesem Abend das langjährige Mitglied Franz Bauer Senior und Ehrenmitglied Rudolf Hofmann begrüßen zu dürfen. Ebenso hieß er Silvester Eigner, den Sohn von Horst Eigner, willkommen. Nach gut eineinhalbstündigem Kämpfen mit Bauern und Dame stand das Ergebnis fest. Den ersten Platz belegte Joachim Mihl, gefolgt von Vorsitzendem Wolfgang Hoffmann auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte Michael Weiß aus Pressath.

(Bericht aus Der Neue Tag, 17.01.2012)

2013: Zwei Sieger beim Horst-Eigner-Gedächtniscup

 

Das alljährliche Horst-Eigner-Gedächtnisturnier fand 2013 am 5. Januar statt. 6 Spieler starteten in dem Schnellschachturnier (15 Minuten pro Partie pro Spieler). Vom übrigen Teilnehmerfeld setzten sich klar Jo Mihl und Wolfgang Hoffmann ab: beide gewannen alle Partien, gegeneinander spielten sie Remis, So treten sie sich am Ende den ersten Platz mit je 4,5 Punkten. Auf dem zweiten Platz folgten gleich 3 Spieler: Christian Andretzky, Michael Weiß und Kevin Hasenfürter erzielten je 2 Punkte. Den dritten Platz nahm der Nachwuchsspieler David Ficker ein.

 

2014: Wolfgang Hoffmann gewinnt souverän Horst-Eigner-Gedächtnisturnier

 

Beim diesjährigen  Horst-Eigner-Gedächtnisturnier am 3. Januar nahmen wie im Vorjahr wieder 6 Spieler des Vereins teil. Das Turnier wurde im Schnellschachmodus, 20 Minuten pro Spiler und Partie im Cafe Kohr ausgetragen. Dieses Jahr setzt sich der erste Vorsitzende Wolfgang Hoffmann äußerst souverän mit 5 Punkten aus 5 Runden als Sieger durch Dem zweiten Platz mit 4 Punkten erreichte Franz Weiß, gefolgt von Jo Mihl, der 3 Punkte ergatterte. Die übrigen Teilnehmer waren Michael Weiß (1,5 Pkte), Kevin Hasenfürter (1,5 Pkte) und David Ficker (0 Pkte).

Jo Mihl gewinnt  Blitzturnier vom 19.01.2014

Das mit 10 Spielern besetzte Blitzturnier gewann mit 7,5 Punkten  Jo Mihl gefolgt von Dr. Markus Frischholz mit 6,5 Punkten und Wolfgang Hoffmann mit 6 Punkten.

wp3ac05676.png

Verbunden mit einer Aufstiegsfeier nach der sehr erfolgreichen Schachsaison  2013/14 fand Mitte Juli ein Sommerblitzturnier statt. Elf Spieler des Vereins ließen sich auf die Herausforderung ein und blitzten eifrig im Spiellokal  Landhaus Wäldern.

Wer spielfrei war, konnte sich schonmal mit der Speisekarte beschäftigen ....

 

wp10777f13.png

Ungeschlagen und somit als Sieger ging Dr. Markus Frischholz aus  dem Turnier hervor. Mit 9,5 Punkten aus 10 Runden gab er nur an den Vorsitzenden Wolfgang Hoffmann einen halben Punkt ab. Dieser folgte auf dem zweiten Platz mit 8,5 Punkten. Den dritten Platz teilten sich Jo Mihl und Daniel Kamm.

 

Nach dem Turnier gab es noch ein leckeres Mittagessen und man stieß auf das Turnier und den Wiederaufstieg in die Bezirksliga an.

wp4c496693.png
wped00867c.png
Viererpokal 2014: Erbendorf spielt 2:2 gegen Schwandorf und scheidet aus
wp5533b116.gif
wp3584f5a2.png
wp7c9eef78.png

Kamm und Andretzky holen Turniersiege
Schachclub ehrt verstorbene Mitglieder in Gedenkturnieren (2015)

 

Erbendorf. Der SC Erbendorf erinnerte im Rahmen von zwei Gedenkturnieren an die verstorbenen Mitglieder Dr. Wolfgang Meißner und Horst Eigner. In teilweise hart umkämpften Partien behielten schließlich mit Daniel Kamm und Christian Andretzky zwei Spieler der ersten Mannschaft die Oberhand und sicherten sich die Turniersiege.

Dr.-Wolfgang-Meißner-Gedenkturnier im Blitzmodus ausgetragen

Völlig unerwartet verstarb vor wenigen Monaten Dr. Wolfgang Meißner, der seit seinem 14. Lebensjahr dem Schachverein angehörte. Zwar hatte sich er sich in den letzten Jahren aus beruflichen Gründen weitgehend aus dem Wettkampfschach zurückgezogen, doch ein Großteil der derzeit aktiven Mannschaftsspieler hatte noch gemeinsam mit ihm am Brett gesessen und für Erbendorf gekämpft. Umso betroffener waren die Vereinsmitglieder über seinen plötzlichen Tod. Darum fasste die Vorstandschaft schnell den Entschluss den verstorbenen Mannschaftskameraden im Rahmen eines Gedenkturniers zu ehren. Dieses wurde am vergangenen Sonntag ausgetragen und im Blitzmodus ausgespielt. Das bedeutet, dass jeder Spieler für die gesamte Partie nur fünf Minuten Bedenkzeit zur Verfügung hat. In fünf hart umkämpften Runden setzte sich schließlich Daniel Kamm durch. Der Grafenwöhrer Gastronom ist absoluter Autodidakt und hat - ehe er vor zwei Jahren zum SC Erbendorf  stieß - sein Hobby vor allem im Internet gepflegt. Schnell arbeitete er sich in die erste Mannschaft vor und ist inzwischen zu einem wichtigen Punktelieferant avanciert. Nun krönte Kamm seine Leistung der letzten beiden Jahre mit dem Turniersieg im Dr.-Wolfgang-Meißner-Gedenkturnier. Mit einem halben Punkt Rückstand landete der Spitzenspieler der ersten Mannschaft Wolfgang Hoffmann auf dem zweiten Platz, gefolgt von den punktgleichen Jo Mihl und Jugendspieler Mattias Schiml.

Christian Andretzky gewinnt Horst-Eigner-Gedenkturnier

Bereits zum Jahresbeginn hatte der SC Erbendorf  im Rahmen eines Schnellschachturniers traditionell an Horst Eigner erinnert. Das Schach-Urgestein hatte über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Schachvereins mitgeprägt und war einer seiner erfolgreichsten Einzelspieler gewesen. Auch dieses Turnier war hart umkämpft. Allerdings kommen im Schnellschach im Vergleich zum Blitzschach strategische Aspekte stärker zur Geltung. Schließlich setzte sich mit Christian Andretzky ein Stammspieler der ersten Mannschaft durch. Auf den Plätzen folgten Franz Weiß und Michael Weiß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigne-Turnier 2016: Im Steinwald geblitzt

Wäldern/Erbendorf. Wie jedes Jahr veranstaltete der Schachclub Anfang 2016 das traditionelle Horst-Eigner-Gedächtnis-Turnier. Durchgeführt wurde das Turnier im Blitz-Modus (5 min pro Spieler/pro Partie).
Vereinspräsident Wolfgang Hoffmann betonte in seiner Eröffnungsrede die herausragende Rolle Horst Eigners für den Schachclub. Außerdem konnte er mit Heinz Schreiber ein weiteres Urgestein des Vereins begrüßen.
Dass das Turnier mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt hat, zeigte sich daran, dass Gastspieler aus Kemnath und Weiherhammer antraten.

So wurde 9 Runden lang geblitzt, gekämpft, gejubelt und geseufzt bis in der letzten Runde
die beiden Führenden – Wolfgang Hoffmann und Daniel Kamm - aufeinander trafen.

Hier gelang es Daniel Kamm ein Stechen zu erzwingen, das Wolfgang Hoffmann mit 2:1
für sich entscheiden konnte.
 

wpf87c095f.gif
wp8a03894d.png
Zurück


blättern
Weiter


blättern
Mehr Fotos!
Fotos
wp2e1e8199.png
wpf5dc2225.png
wp651cb77a_0f.jpg
wp1b4fb760_0f.jpg
Toller Erfolg für Wolfgang Hoffmann
Im Mai 2016 fanden in Kelheim die Oberpfalzmeisterschaften im Schnellschachmit 20 Minuten  für Senioren statt. Hier gelang es dem Erbendorfer Spitzenspieler Hoffmann Wolfgang den 2. Platz zu erkämpfen. Dabei musste er gegen zum Tei l 4 Klassen höhere Oberligaspieler antreten. Nur gegen den späteren Oberpfalzmeister Heinrich Maurer aus Kelheim unterlag er in der letzten Runde, nachdem er sich bereits eine Gewinnstellung erarbeitet hatte. Sein Mannschaftskamerad Dr. Lorenz Weinberger belegte den 6. Platz
wpdd98e520_0f.jpg